Don Cerebro

(Bongo, Timbales, Percussion – aus Nürnberg)

… achtet bei den einzelnen Blitzaktionen peinlich genau auf die Einhaltung des Salsa-Codex, auch bei seinen Kampfgenossen. Selbst kleinste rhythmische Vergehen quittiert er sofort mit: «Ihr habt alle keine Ahnung von Salsa!» Auch wenn, oder sogar weil der Nürnberger lieber eine andere Taktik im Guerilla-Krieg verfolgen möchte als seine Compañeros, ist die „Salsapolizei“ der Truppe an seinen Kampfinstrumenten ein wahrer Meister. In der gefährlichen Wildnis der Musik ist ihm aufgrund dieser Ambivalenz kein Gegner gewachsen. Im Krieg gegen die Musik-Mafia – FiC – ist der wahrlich zäh kämpfende Perkussionist bereit, sein letztes Hemd zu geben.

Nicht nur diese Eigenschaft macht den perfiden Rhythmus- Auseinanderklamüserer unentbehrlich für den gerechten Krieg (der Truppe). Geht es darum, schwierige Stellungswechsel einzustudieren, um mit immer neuen, optimierten Einsatztechniken gegen Töne und Takt aus der Konserve vorzugehen, ist Cerebro seit dem ersten geheimen Treffen der Compañeros mit vollem Engagement dabei. Von den Strapazen der Salsa-Missionen erholt sich der Franke am liebsten bei der Verköstigung allerlei Leckereien, die der Bewegung von Bewunderern nach erfolgreichen Angriffen dargebracht werden. Hat sich Don Cerebro ausreichend gestärkt, ist er jederzeit bereit, die kommerzielle Musik einfach tot zu trommeln und der gerechten Sache «Salsa» zum Sieg zu verhelfen.